Die Vor- und Nachteile von Grillmethoden

Grillen ist eine tolle Möglichkeit Speisen zu zubereiten. Diese werden auf dem Grill lecker und knusprig. Und das passiert ohne die Zugabe von Fett öder Öl. Dadurch lassen sich auch sehr gesunde Sachen grillen. Grillen ist mehr als nur ein paar Stücke Fleisch gar zu braten. Man kann ganze Gourmetmahlzeiten darauf zu bereiten. Wichtig dabei ist, dass man das richtige Gerät verwendet und weiß mit direkter Hitze ebenso wie mit indirekter Hitze umzugehen. Lassen Sie uns hier die beiden Grillmethoden vorstellen um uns ein besseres Bild machen zu können welche Grillmethode die bessere für uns ist.

Wieso z.B. ein Kugelgrill notwendig ist, um Gerichte mit indirekter Hitze zu garen

Der Kugelgrill ist prinzipiell in zwei Teile gesplittet. In der unteren befindet sich der eigentliche Grill. Dort wird die Kohle geschichtet.Im Gegensatz zu dem Garen mit direkter Hitze wird die Grillkohle seitlich geschichtet. Dadurch gibt es keinen direkten Hitze Einfluss auf das Grillgut. Darüber liegt der Rost, auf dem das Grillgut gegart wird. Bei einem Webergrill ist der obere Teil , der Deckel mit einem Thermometer und einem Abluftsystem versehen. Dadurch könne Sie sehen, welche Temperatur innerhalb des Grills herrscht. Das ist sehr wichtig um Produkte indirekt zu garen. Das Garen in einem Kugelgrill z.B. der Firma Weber lässt sich am besten mit einem Backofen mit Umluftfunktion vergleichen. Auch in dem Grill zirkuliert die Luft um das Grillgut und die Temperatur bleibt konstant.

Das ermöglicht Ihnen auch am Grill Rezepte zu zubereiten, die mit niedrig Temperatur garen. Dadurch eröffnen sich Ihnen ganz neue Möglichkeiten, einen Grillabend mit Freunden kulinarisch zu gestalten.

Die Vorteile des Grillens mit indirekter Hitze – Indirekte Grillmethode

Dadurch, dass durch die indirekte Hitze die Möglichkeit besteht,Fleisch langsam zu garen, können Sie auch große Stücke garen. Sie können Fleisch zubereiten, das sich sonst nicht zum Grillen eignet. Dadurch können Sie auch Braten oder ganze Hähnchen garen. Aber auch das typische amerikanische Barbecue mit Spezialitäten wie Spare Rips und Pulled Pork werden mit indirekter Hitze zubereitet. Aber Sie können auch Räuchern. Dafür gibt es spezielle Holzchips. Diese werden in Wasser eingeweicht und dann auf die Kohle gegeben. In dem Rauch gart das Grillgut langsam und bekommt einen würzigen Geschmack.

Zudem bleibt das Fleisch länger haltbar.Denn das Fleisch wird langsam auf Temperatur gebracht. Dadurch tritt weniger Fleischsaft aus und deshalb ist das Grillgut saftiger. Hat das Grillgut einmal die gewünschte Kerntemperatur erreicht, bleibt es dabei. Die Garstufe und Saftigkeit bleibt erhalten, egal ob Sie es direkt servieren oder erst in ein paar Stunden. Und das Fleisch ist wird sehr zart.

Der Fleischgeschmack ist intensiver. Denn das Eiweiß wird besser gespalten. Dadurch können Sie auch ungereiftes Fleisch zubereiten und erhalten denselben Geschmack.

Bei Gemüse bleiben die Nährstoffe enthalten. Sie bekommen dadurch vollwertige Beilagen.

Eine kurze Zusammenfassung:

+ Es können Fleischstücke zubereitet werden, die sonst nicht zum Grillen geeignet sind

+ Das Fleisch ist saftiger und zarter

+ Sie können Fleisch besser vorbereiten

+ Sie können Grillgut räuchern

+ Der Fleischgeschmack ist intensiver: Faustregel- Eine Stunde bei indirekter Hitze entspricht einem Tag im Kühlhaus

+ Gemüse behält seine Nährstoffe

Die Nachteile des Garens mit indirekter Hitze

Die Zubereitung von Grillgut durch indirekte Hitze nimmt mehr Zeit in Anspruch als das Garen durch direkte Hitze. Dadurch müssen Sie mehr Zeit einplanen als gewöhnlich.Da nur wenig Saft aus dem Grillgut austritt haben Sie keine Möglichkeit eine Soße zuziehen. Das müssen Sie separat tun. Grade bei Braten ist das schade. Zudem bildet sich keine Kruste. Dies erreichen Sie nur indem Sie die Temperatur hoch drehen oder das Grillgut separat angrillen oder anbraten. Auch das bedeutet einen weiteren Arbeitsschritt.

Eine kurze Zusammenfassung:

– Ein höherer Zeitaufwand

– Sie haben keinen Fleischsaft aus dem Sie eine Soße ziehen können

– Es bildet sich keine Kruste

– Mehr Arbeitsschritte sind notwendig als bei dem normalen Grillen

Ein Rezept für das Garen mit niedriger Temperatur: Pulled Pork

1 kg Schweineschulter

Barbecue Rub

2 Knoblauchzehen, fein gehackt

Senf

Barbecue Soße

Worcestersoße

3 Zwiebeln

2 Zehen Knoblauch

1 TL Cayennepfeffer

Senf

700 ml passierte Tomaten

30 ml liquid Smoke

Salz Pfeffer

Sie bringen den Grill auf 100 Grad indirekter Hitze. Während der Grill auf Temperatur kommt, reiben Sie das Fleisch mit Senf, Barbecue Rub und Knoblauch ein.

Dann geben Sie das Fleisch in eine Grillschale und lassen es 7 Stunden garen. In der verbleiben Zeit schwitzen Sie die gehackte Zwiebel mit dem Knoblauch an. Danach geben Sie die anderen Zutaten hinein. Die Soße lassen Sie eine Stunde lang köcheln.

Die Soße füllen Sie in eine große Schüssel und geben nach Ende der Garzeit den kompletten Inhalt der Grillschale hinein. Nun zerpflücken Sie das Fleisch mit zwei Gabeln und mischen es in die Soße. Dazu schmeckt Coleslaw und Brot.

Die Vorteile des Garens mit direkter Hitze – Direkte Grillmethode

Ein wichtiger Punkt ist hier der Zeitfaktor. Denn Sie machen den Grill vorher an und bringen Ihn auf Temperatur. Danach legen Sie Ihr Grillgut auf und können innerhalb von maximal 30 Minuten das Essen servieren.

Sie können durch direkte Hitze fast alles zubereiten. Jegliche Art von Steaks werden köstlich. Egal ob es sich um Lachs, Rind, Schwein, Geflügel oder Lamm handelt. Auch können Sie durch diese Methode Meeresfrüchte und Fisch sehr gut garen.

Zudem erhalten Sie eine tolle Kruste. Durch die das scharfe Anbraten bilden sich Aromen. Wenn Sie Ihr Grillgut, mit einer zuckerhaltigen Marinade auf den Grill geben, wird der Zucker karamellisieren.

Ihr Grillgut bekommt eine tolle Optik. Denn das Muster des Rostes prägt sich in Ihr Grillgut ein.

Eine kurze Zusammenfassung:

+ Niedriger Zeitaufwand

+ Große Auswahl an Grillgut

+ Gute Krustenbildung

+ Aromen werden freigesetzt

+ Ansprechende Optik

Nachteile des Grillens durch direkte Hitze

Dadurch, dass der Garprozess wesentlich schneller Eintritt müssen Sie immer am Grill stehen bleiben. Das Grillgut muss regelmäßig gewendet werden. Zudem ist es schwieriger, den perfekten Garpunkt zu erzielen. Falls Fett in die Kohle tropft, können sich krebserregende Stoffe bilden. Nährstoffe, insbesondere bei Obst und Gemüse, leiden durch die hohe Hitzeeinwirkung. Und das Grillgut muss sofort verzehrt werden, da es sonst nach gart und dadurch an Saftigkeit und Geschmack verliert.

Eine kurze Zusammenfassung:

– Sie müssen immer persönlich anwesend sein

– Es kann ein gesundheitliches Risiko geben

– Nährstoffe gehen verloren

– Grillgut muss direkt verzehrt werden

Ein Rezept zum Grillen bei direkter Hitze: Salat mit Papaya, Ananas und Hüftsteak

700 Gramm Hüftsteak

1 Ananas & 1 Papaya

1 gemischter Salat

Jogurt

Orangensaft

Balsamico Essig

Koriander

Salz, Pfeffer

Grillen Sie das Hüftsteak von jeder Seite ca. 3-5 Minuten. Danach lassen Sie das Steak in Alufolie ruhen. Die Ananas und die Papaya schälen und in Ringe schneiden. Die Ringe werden von beiden Seiten angegrillt. In der Zwischenzeit Joghurt mit Orangensaft und Balsamico Essig verrühren.Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann den gehackten Koriander zu geben. Ananas, Papaya und Steak in mundgerechte Stücke schneiden. Den Salat mit dem Dressing mischen und die mundgerechten Stücke zu geben.

Es gibt nicht die eine richtige Grillmethode. Es gibt allerdings für jedes Stück Fleisch die richtige Methode. Ebenso für jedes Rezept. Was feststeht ist, dass Sie sich mit einem Kugelgrill jede Option offen halten. Dadurch können Sie für jeden Anlass das richtige Menü zaubern. So können Sie die Familie mal mit einem leckeren Schweinebraten vom Grill überraschen ebenso mit einem tollen Steak. Wichtig ist, dass, neben der Zubereitungsmethode, das Produkt stimmt. Sparen Sie nicht an der Qualität Ihres Grills und der Ihrer Produkte. Sie werden sehen, wie vielseitig Grillen ist.

 

Veröffentlicht in Grilltips und Zubehör

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*